Die Schola INVOCABO widmet sich der Interpretation des Gregorianischen Chorals nach den ältesten Neumenhandschriften. Davon ausgehend entstehen Programme, in welchen sich der einstimmige Gesang durch Klang-Raum-Installationen zu einem synästhetischem Erlebnis verbindet. mehr…
INVOCABO
„einfach Gottesdienst“ Sonntag, 18. Dezember 2016, 16.00 Uhr Martin Luther Kirche, Sarstedt OT Giften      
„Amo te“ Verse der Liebe im Gregorianischen Choral 7. Mai 2017, 15.30 Uhr Klosterkirche Marienrode Samuel Carsten Elsner – Orgelimprovisation Schola Invocabo Leitung: Andrea Schäl Eintritt frei
Die Sängerinnen entführen in die Welt der klösterlichen Gesänge. Der einstimmige Gesang geht unter die Haut und zieht alle gleich in den Bann. Dazu tragen auch die Texte und die mit Kerzen beleuchtete Kirche bei.
in Zusammenarbeit mit der Dommusik Hildesheim Martina Gedeck, Rezitation Solisten, Orchester, Gesamtleitung DMD Thomas Viezens Kartenvorverkauf im Foyer des Dommuseums, Hildesheim, Domhof 3  zum Preis von 35, 25 oder 15 Euro (ermäßigt 28, 18 oder 10 Euro oder unter ausführliche Informationen unter https://www.bistum- hildesheim.de/bistum/nachrichten/artikel/news- title/burggrabe-oratorium-wieder-im-dom-zu- hoeren-8732/
Im Vorfeld diese Konzertes finden Biblisch – bibliodramatische Kurzexerzitien im Kloster Marienrode statt: Dreimal fragt der auferstandene Jesus den Petrus: „Liebst du mich?“ (Johannes 21). Eine berührende, herausfordernde Frage, die auch musikalisch – gesanglich eindrücklich umgesetzt worden ist. So laden wir dazu ein, dieser Frage nachzugehen – auf ganz unterschiedliche Weise: Wir wollen uns biblisch das 21. Kapitel des Johannesevangeliums erarbeiten. Das Bibliodrama ermöglicht einen persönlichen und existentiellen Zugang: Plötzlich sind wir mittendrin! Und begleitend werden wir diese Frage auch gesanglich zu Gehör bringen. Datum Fr. 5.  -  So. 7. Mai 2017 Leitung Andrea Schäl (Gesang), Hildesheim; Pfr. Klemens Teichert            (Bibliodrama), Hannover; Dr. Christian Schramm (Bibel), Hildesheim Kosten 120,00 Euro Anmeldung bis zum 31.03.2017 unter http://kloster-marienrode.de/gast/programm/event.360/index.html

TERMINE

PROGRAMME

IMPRESSIONEN

WILLKOMMEN

KONTAKT

Gregorianikschola INVOCABO an der

Basilika St. Godehard, Hildesheim

Andrea Schäl

Barnter Hameke 18 31171 Nordstemmen Tel.: 0151 61462594 cantor@invocabo.de
Rechtlicher Hinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Letzte Änderung: 07.Dezember 2016
Psalmen schreiben, Psalmen leben. Ein Gespräch über Lyrik und Spiritualität. Im Rahmen der Ausstellung „Die Verheißung des Buches“. Die Psalmen ordnen ihr Leben: fünf Mal am Tag kommt die Benediktinerin Monica Lawry mit ihren Mitschwestern zusammen, um sie zu beten. Laut der Regel Benedikts ist dem Beten nichts vorzuziehen. Den Schriftsteller Arnold Stadler beschäftigen sie spätestens seit seinen Studienzeiten. In seinen  Psalmenübertragungen geht er ihrer Schönheit und Drastik nach. An diesem Abend geben beide Einblicke in ihre Erfahrungen mit den Psalmen und erkunden, welche Verheißung in ihnen aufgehoben ist. Die musikalische Dimension dieser Gebete steuert die Schola „invocabo“ unter der Leitung von Andrea Schäl bei. 15.10.2015, 19.30 Uhr, Augusteerhalle, Herzog-August-Bibliothek, Lessingplatz 1, 38304 Wolfenbüttel
Luzernar anlässlich der Hildesheimer Wallungen 2015 in der Basilika St. Godehard - angelehnt an den “Ritus der abendlichen Lichtentzündung” - Psalmgesänge, Christushymnus und Weihrauchritus. An der Orgel Samuel Elsner.
Das Marienleben ausgewählte Texte aus dem “Marienleben”  von Rainer Maria Rilke, illustriert von Gregorianischen Chorälen und Orgelimprovisationen. Konzerte auf Sylt und im Hamburger Mariendom, mit Wolfgang Kaven als Rezitator und Samuel Elsner, Orgel.
Audio: “die Geburt” alle Rechte liegen bei den Interpreten
Amo te Verse der Liebe im Gregorianischen Choral. Ein hochemotionales Konzertprogramm rund um die Frage des verratenen Jesus an seinen Jünger: Simon Johannes, liebst Du mich? Orgelimprovisationen von Samuel Elsner und die drängenden Fragen in den Gesängen nach Verlassen sein und Liebe führten die Zuhörer in die Welt der inneren Ruhe.
Jerusalem, surge Bilder aus dem Heiligen Land, der Stadt Jeusalem und der Benediktiner-Abtei Dormitio in Jerusalem. Ein Programm zum Sehen, Hören und Verstehen. In Zusammenarbeit mit Samuel Elsner in Hildesheim, Stadthagen und Dormagen.
Die Stille des Klanges Klang-Raum-Installation in der Basilika St. Godehard, Hildesheim, anlässlich der Hildesheimer Wallungen 2011. Dieses Projekt fand in Zusammenarbeit mit der Schola der Benediktiner der Abtei Dormitio, Jerusalem statt und hatte in 3 Aufführungen über 2000 Besucher.
Lux in tenebris Oratorium von Helge Burggrabe Mittwoch,  22. März 2017, 19.30 Uhr Donnerstag,  23. März 2017, 19.30 Uhr Freitag,  24. März 2017, 19.30 Uhr Dom Mariä Himmelfahrt, Hildesheim
Das Marienleben Sonntag, 24. September 2017, 18. 00 Uhr St. Andreas, Hildesheim Texte von Rainer Maria Rilke, Gregorianischer Choral und Orgelimprovisation Rezitation: Altabt Benedikt Lindemann Orgel: Samuel Elsner Schola Invocabo Leitung: Andrea Schäl

Archiv

Gottesdienst zum 1. Advent

Sonntag, 27. November 2016, 10.00 Uhr

evang.-luth. St. Andreas Kirche, Hildesheim
   katholischer Gottesdienst Sonntag, 12. Februar 2017, 10.00 Uhr Dom Mariä Himmelfahrt, Hildesheim
Gesänge des VI Sonntags im Jahreskreis Introitus Esto mihi Alleluia: Cantate Domino Offertorium: Benedictus es, Domine Communio: Manducaverunt